Free Wow Guide

World of Warcraft Game

Top Faktoren für die Wahl eines Gaming-PC

Der Aufbau oder Kauf eines Gaming-PCs kann ein komplexer und mystifizierender Prozess sein, bei dem Hersteller Begriffe wie Shader Model 5, DirectX, SLI, Flüssigkeitskühlung und GDDR5 umgehen. Generell ist es jedoch ein Fehler, Spielsysteme auf rein technologischer Ebene zu betrachten. Es ist besser, auf die bewährte Methode zu verzichten, um einen PC-Kauf zu tätigen: unter Berücksichtigung Ihres Budgets und Ihrer Bedürfnisse.

1. Budget

Wie viel können Sie ausgeben? Sie haben wahrscheinlich kein unbegrenztes Budget, also ist es eine gute Idee, sich auf einen maximalen Dollaraufwand für Ihren neuen PC einzulassen. Wenn Sie sich Gedanken über die Kosten machen, denken Sie daran, dass andere Überlegungen dies etwas mildern, da Sie einen PC für andere Aufgaben als Spiele verwenden können. Dann kaufst du keine $ 500-GPU, nur um Quicken laufen zu lassen.

Ihr Budget bestimmt die Arten von Komponenten, die Sie sich leisten können. Sie mögen die Idee, zwei Grafikkarten im SLI- oder CrossFire-Modus laufen zu lassen, aber wenn Ihr gesamtes Systembudget 900 US-Dollar beträgt, werden Dual-Grafikkarten nicht Teil des Mixes sein.

Sobald Sie Ihr Budget ausbügeln, können Sie darüber nachdenken, wie Sie es aufteilen können. Sie haben noch eine weitere Überlegung, bevor Sie in die Produktauswahl eintauchen.

2. Was spielst du?

Wenn Sie gerne moderne Ego-Shooter spielen, wird Grafikhardware eine höhere Priorität als die CPU-Leistung. Wenn rundenbasierte Kriegsspiele Ihr Gaming-Juckreiz verkratzen, kann eine schnelle CPU, um die KI schneller zu verarbeiten, wichtiger sein als eine High-End-GPU. Echtzeit-Strategiespiele erfordern oft ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Grafik und CPU.

Civilization VDas andere Problem, das heute Spiele prägt, ist die Verwischung von Genres. Multiplayer-Ego-Shooter haben oft ein starkes strategisches Element, besonders im Commander-Modus. Einige Echtzeit-Strategiespiele, insbesondere Tower-Defense-Spiele, fügen ein First-Person-Element hinzu. Sie sollten den Wert einer guten GPU nicht vollständig reduzieren. Civilization V sieht beispielsweise im DirectX 11-Modus viel besser aus als in DirectX 9, erfordert aber im neueren Modus mehr Grafikmuskeln.

3. Grafik: Betrachten Sie Ihre Anzeige

Ich weiß, dass Sie Juckreiz brauchen, um Hunderte auf eine neue high-end Grafikkarte fallen zu lassen. Ihre Spiele werden mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln auf Ihrem 20-Zoll-Display viel besser aussehen.

Warte was?

Sobald Sie verstehen, welche Arten von Spielen Sie spielen, sollten Sie über die GPU nachdenken. Auch bei CPU-intensiven Titeln bleibt Grafik ein wichtiger Aspekt des Spiels, so dass Sie die bestmögliche Grafikkarte in Ihrem Budget kaufen möchten. Auf der anderen Seite wollen Sie nicht zu viel ausgeben. Es ist immer wieder erstaunt, wenn ich jemanden auf zwei High-End-Grafikkarten einen coolen Grand Prix fallen lasse, um einen 1080p-Monitor zu betreiben und dann die meisten Spiele in den Standardeinstellungen laufen zu lassen.

Sie bevorzugen eine High-End-Karte aus mehreren Gründen. Beispielsweise möchten Sie in den meisten Titeln das Antialiasing aktivieren. Vielleicht interessieren Sie sich für stereoskopisches 3D, das fast die doppelte Grafikleistung erfordert. Aber in diesen Fällen müssen Sie wissen, was Sie tun. Ein teures Grafik-Setup zu kaufen und niemals die Spieleinstellungen anzupassen, ist eine völlige Verschwendung von Geld.

Als Faustregel halte ich ein Drittel der Kosten für ein Spielgerät für Grafiken zu. Wenn Ihr Systembudget beispielsweise 1000 Euro beträgt, geben Sie nicht mehr als 330 Euro für die Grafikhardware aus. Beachten Sie, dass die Preise für Karten, die denselben Grafikchip verwenden, schwanken können. Im Allgemeinen vermeide ich die meisten übertakteten Grafikkarten – Sie erhalten nicht viel zusätzliche Leistung, und Sie können langfristig Stabilitätsprobleme haben.

Tipps zur Verbesserung der Online-Gaming-Performance

Die ständige Flut von Schusswaffen und die Geräusche explodierender Blitze und Granaten werden plötzlich durch eine lange Pause der Stille unterbrochen, und Sie befinden sich isoliert von Ihren Teamkameraden und tief im Feindesland. Schnell und instinktiv suchst du Zuflucht in einem Raum. Plötzlich sind die Geräusche der Fußschritte für Sie zu klar, während Sie im Raum liegen. Mit der Waffe in der Hand positionieren Sie sich schnell, um der Tür zuzusehen, während Sie darauf warten, dass Ihr Feind eintritt. Du fängst an, den Anblick der Waffe zu zielen, und du wartest …

Und tatsächlich späht ein Feind bald in den Raum, um zu überprüfen. “Einfach töten”, denken Sie an sich, während Sie den Abzug drücken. Schließlich haben Sie den ganzen Vorteil. Und doch, unerklärlich und vielleicht viel zu deinem Entsetzen, anstatt deinem Namen noch einen weiteren Kill hinzuzufügen, stirbst du.

Das obige Szenario sollte niemandem fremd sein, der Online-Shooter-Spiele gespielt hat. Und es ist zutiefst frustrierend, wenn es passiert. Hier sind einige Tipps, die hoffentlich helfen, Ihre Online-Spielerfahrung zu verbessern, aber zuerst ist es wichtig zu verstehen, was und warum Verzögerungen auftreten.

Warum bin ich zurückgeblieben?

Dies ist eine grafische Darstellung des Internets, die alle Verbindungen zeigt, die unseren Cyberspace ausmachen. Es ist buchstäblich ein Labyrinth aus vielen Verbindungen und Knoten. Sie können eine hochauflösende Version dieses Bildes im Opte-Projekt sehen.

Um zu verstehen, warum Verzögerungen bei Online-Spielen auftreten, muss zunächst über Latenz gesprochen werden. Die Latenzzeit wird durch Ping-Zeiten gemessen. Dies bezieht sich auf die Zeit, die Sie benötigen, um ein Signal an den Spieleserver zu senden und um den Spieleserver eine Antwort zurückzusenden. Diese Zeit variiert basierend auf einer Reihe von Faktoren, aber wahrscheinlich ist der geografische Standort des Servers am wichtigsten.

Denken Sie daran, dass das Internet wirklich ein Netzwerk aus Millionen von Computern ist und jeder Computer als Knoten dient, der Daten empfangen und weiterleiten kann. Je weiter entfernt sich der Server befindet, desto mehr Knoten müssen die Daten zurücklegen; daher eine höhere Ping-Zeit und damit eine höhere Latenzzeit. Zusätzlich zu der Latenz beeinflusst das Spiel selbst, wie viel Verzögerung Sie erleben werden. Dies liegt an der Art und Weise, wie die Spielengine funktioniert, aber dazu später mehr. Kurz gesagt, Verzögerung kann als die Summe Ihrer Latenz (Ping-Zeit) und Systemgeschwindigkeit verstanden werden. Die Heilung für diese Verzögerung? Reduzieren Sie die Ping-Zeiten und stellen Sie sicher, dass Ihr System schnell läuft.

Und hier sind einige Möglichkeiten, die Sie ausprobieren können.
1.) Verwenden Sie eine Kabelverbindung

Eine kabelgebundene Ethernet-Verbindung reduziert Interferenzen und ist die schnellste und zuverlässigste Möglichkeit, sich mit Ihrem Router und dem Internet zu verbinden. Bildquelle: Tavis Online.

Eine kabelgebundene Ethernet-Verbindung reduziert Interferenzen und ist die schnellste und zuverlässigste Möglichkeit, sich mit Ihrem Router und dem Internet zu verbinden. Bildquelle: Tavis Online.

Wie wir in der Anleitung unseres Neulings zur Vernetzung erwähnt haben, ist eine drahtgebundene Verbindung fast garantiert schneller als eine drahtlose Verbindung, auch wenn Sie den neuen Wireless-AC-Standard verwenden, da WLAN in der Regel einer großen Anzahl von Interferenzen ausgesetzt ist.

Aber versteh uns nicht falsch: Wir sagen nicht, dass du nicht über eine drahtlose Verbindung spielst. Zum größten Teil ist die zusätzliche Latenz minimal und viele Leute (d. H. Nicht-Hardcore-Spieler) sind damit in Ordnung. Aber das setzt auch eine richtig konfigurierte drahtlose Verbindung und eine starke Signalstärke voraus. Mit anderen Worten, um die Unsicherheiten zu beseitigen (oder wenn Sie die Fehlerbehebung für das flockige Wi-Fi benötigen), hilft das Einstecken immer.

 

2.) Schließen Sie alle mit dem Internet verbundenen Programme

Ihre Internetbandbreite ist eine begrenzte Ressource, und wenn Sie mehrere Programme gleichzeitig ausführen sollten, die gleichzeitig einen Internetzugriff erfordern, wird die Leistung beeinträchtigt. Möglicherweise haben Sie dies erfahren, wenn Sie mehrere Dateien gleichzeitig herunterladen wollten – die Download-Geschwindigkeiten werden unweigerlich leiden.

Ebenso ist es ratsam, alle unerwünschten Programme, die möglicherweise mit dem Internet verbunden sind, zu schließen, um Ihre Bandbreite zu erhalten. Sie können überprüfen, welches Programm Ihre Bandbreite nutzt, indem Sie den Task-Manager auf Windows-PCs und den Aktivitätsmonitor auf Macs verwenden.

Protip: Die Anwendungen, die Bandbreite beanspruchen, sind oft Programme, die Updates automatisch im Hintergrund herunterladen. Schalte sie aus!

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén